[:de]Wenn es nach Jahren plötzlich aus ist …[:en]When it eventually ends …[:]

Trennungsschmerz_zugeschnuert-dessous-1

[:de]Wenn es nach Jahren plötzlich aus ist …[:en]When it eventually ends …[:]

[:de]~ to read this in English, change the language (Sprache) at the top or at the right side bar~

Du bist single, nicht wirklich in der Lage dich zu verlieben und dann geschieht es eines Tages doch. Plötzlich lernst du ihn kennen, den einen Mann, der dein Leben verändern soll. Er scheint dich für die Person, die du bist, zu akzeptieren. Es gibt keine Spielchen und zum ersten Mal hast du das Gefühl, das du dich einfach fallen lassen kannst. Ihr seid verliebt und glücklich.

Nach einem Jahr zieht ihr beide zusammen. Die Jahre vergehen. Du glaubst noch immer in eure Liebe und bist davon überzeugt, dass ihr alles überstehen könnt. Du hörst von Paaren, die Schluss machen und getrennte Wege gehen. Aber nicht ihr! Obwohl ihr von einer schweren Zeit in die nächste katapultiert wird, glaubst du noch immer in eure Liebe. Aber warum sind wir Menschen manchmal so blind vor Liebe? Warum lieben wir eine Person und versuchen unbewusst dann doch 40 % an ihr zu ändern? Warum jagen wir Perfektion hinterher, obwohl die Person, wie sie ist, eigentlich genug sein sollte? Warum müssen wir so viel Schaden anrichten, bis es nicht mehr zu reparieren ist?

Vielleicht liegt es in der Natur des Menschen, Dinge anzukämpfen, anstatt sie zu akzeptieren. Genauso wie die Tatsache, dass es irgendwann doch Schluss ist, weil einer von euch das Handtuch wirft. Es scheint, als würde nichts mehr Sinn ergeben. Ihr fühlt euch betrogen und braucht Zeit, um zu erkennen, das dies die richtige Entscheidung war. Nicht immer jedoch bedeutet eine Trennung, dass auch die Liebe oder Anziehung nicht mehr da ist. In manchen Fällen wird einfach nur eingesehen, dass euch die Beziehung zu diesem Zeitpunkt unglücklicher als glücklich macht …

Trennungsschmerz_zugeschnuert-dessous-2

Das Dessous auf dem Foto habe ich übrigens bei Zugeschnuert.de * bestellt. Normalerweise trage ich nicht so etwas Intimes auf den Bildern für meinen Blog. Ich fand es dieses Mal aber sehr passend, da auch der Post sehr intim ist und ich das gerne auf den Bildern wiederspiegeln wollte. Darüber hinaus sieht der Mantel stilvoll aus, nicht wahr?

*In Zusammenarbeit mit Zugeschnürt.de[:en]~für die deutsche Version klicke oben oder rechts auf „deutsch“~

You are single and not able to fall in love but then it finally happens. On a day that you don’t expect it. You suddenly meet him, that guy that is about to change your life. He seems to accept you for the person you are. There are no games and for the first time you feel safe. The two of you are in love and happy.

After a year you move in together. The following years pass by and you still believe in your love and are convinced that you can survive everything together. You hear about couples that break up and decide to go separate ways, but not you! Even though you are thrown from one hard time to another, you still believe in the love and attraction the two of you share. But why are we so blind with love? Why do we love a person but try to unconsciously change about 40 % of them? Why do we chase „perfection“, if they are actually perfect the way they are? Why do we have to keep destroying until there is nothing left to repair?

Maybe it’s part of our nature to fight things instead of accepting them. The same goes for the fact that it eventually ends because you can’t handle the constant pressure anymore. Once it’s over, you feel like nothing makes sense anymore. You feel betrayed and need time to realise that it was the right decision. That even goes for the person who took that step. A break-up doesn’t always mean that the love and attraction you once shared, is gone. In some cases you just must accept the fact that the two of you need a change and this change is sometimes a break-up, unfortunately …

Trennungsschmerz_zugeschnuert-dessous-2

The lingerie on the picture I’ve got via Zugeschnuert.de *, a German online shop for undergarments but also sports and normal clothing. I usually don’t wear intimates for my blog, but I found it suitable this time, since the post itself is rather intimate as well. And it still looks quite classy, doesn’t it?

*In collaboration with Zugeschnürt.de[:]

No Comments

Post A Comment