Sport Spaß in Hamburg

Sport Spaß in Hamburg

Anfang des Jahres habe ich mir gedacht „Schluss mit den Extrapfunden! Tu endlich wieder was für deine Fitness und geh wieder regelmäßig zum Sport.“ 
Also habe ich mir Gedanken darüber gemacht, wie und wo ich meinen Vorsatz am besten konsequent umsetzen kann. Da ich in Hamburg wohne, dachte ich mir, sollte es wohl nicht schwer sein etwas zu finden, bei dem das Preis-Leistungsverhältnis zusagt. Und siehe da! Es stimmt! Mehrere Bekannte und Freunde haben eher nebensächlich Sport Spaß erwähnt. Da kam mir natürlich direkt die Frage: Was ist Sport Spaß eigentlich? Und was bietet es mir bzw. muss ich bieten?

Sport Spaß ist mit über 59.000 aktiven Mitgliedern der größte Freizeitsportverein Deutschlands. Es bietet momentan ca. 1.480 Kurse. Das praktische für mich ist, dass der Verein über viele verschiedene Sportcenter in meiner Heimatstadt Hamburg verfügt und alle Kurse mehrmals die Woche angeboten werden. Die (angehenden) Mitglieder können sich demnach nahezu aussuchen, WO sie an den Kursen teilnehmen möchten und WANN. Ich persönlich bevorzuge das Center in Billstedt. Hier muss ich lediglich einen kleinen Umweg nach der Arbeit in Kauf nehmen. Beim Anblick der Preise war ich zunächst sehr skeptisch. Als Mitglied muss man monatlich nicht mehr als einen Beitrag von 4,40 € als Kind oder Jugendlicher und 8,50 € als Erwachsener entrichten. Doch als ich das erste Mal das Sportcenter betrat, verflog meine Skepsis unmittelbar. Man wird in einem hellen und modernen Raum an einer Rezeption freundlich empfangen. Nach Abgabe seines Sport Spaß-Mitgliederausweises, bekommt man einen Spindschlüssel und wird zu den Umkleidekabinen (mit Duschräumen und WC) sowie den Gyms gelassen. Zu den Gyms muss ich sagen, dass sie nach meiner Erkenntnis alle mit Spiegelwänden und ausreichendem Sportequipment ausgestattet sind.

Alles in allem kann ich Sport Spaß also ruhigen Gewissens weiterempfehlen. Ich selbst bin seit zwei Wochen zufriedener Mitglied und probiere gerade verschiedene Kurse nach der Arbeit aus wie z. B. Yoga, Pilates und BBRP (Bauch, Beine, Rücken, Po)

Weitere Infos findet ihr auf der offiziellen Webseite 

No Comments

Post A Comment