Preparing for your summer holidays

Preparing for your summer holidays

EN | Preparing for your summer holidays – in order to enjoy your summer holidays the most, you should do some preparations in advance. I’ve picked the top 7.

DE | Da der Sommer viel mehr Spaß macht als der Winter, kann man die kälteren Monate dafür nutzen, sich gut auf den Sommer vorzubereiten. Einer der schönsten Dinge, ist der Sommerurlaub. Und damit da auch alles glatt geht, habe ich hier mal meine Top 7 Dinge aufgelistet, die man vor der Abreise nicht vergessen sollte. Jetzt bin ich damit auch schon fast zu spät, aber für’s nächste Jahr darf man diese Hinweise auch gerne noch mal durchgehen und checken, ob man an alles Wichtige gedacht hat. Dabei kommt das Schönste zum Schluss. Das Shoppen! Bei mir steht ganz oben auf der Liste ein neuer Bikini. Bei Alba Moda gibt’s hierzu auch einen Figurberater. Letztes Jahr hatte ich das öfters auf Webseiten gesehen und fand das ganz hilfreich.

 

1. Book your trip well in advance

Die meisten von uns haben, glaube ich, ein limitiertes Budget. Ihr solltet also daher versuchen, euren Urlaub so früh wie möglich zu buchen. Flüge und Hotels sind eigentlich immer günstiger, wenn man mind. ein halbes Jahr im Voraus bucht. Ich habe gehört, dass für Frankreich direkt 3 Monate vorher sogar am günstigsten sein soll (hab ich aber noch nicht selbst getestet). Natürlich klappt das nicht immer und wenn es nur kurzfristig geht, würde ich euch empfehlen, einfach mit dem Auto zu reisen. Spanien und Frankreich sind nicht weit von den Niederlanden oder Deutschland. Wenn man das Geld also erst kurz vor dem geplanten Urlaub zusammen hat, sollte man sich bei Airbnb nach einem Appartment umschauen und (wer hat) mit dem Auto reisen. Ein Roadtrip kann doch auch fun sein. Mein Freund und ich haben genau das für August geplant. Kann es kaum abwarten.

Preparing for your summer holidays_3

2. Feel comfortable in your body

Hier ein paar Pfunde zu viel, da hängt es irgendwie komisch und irgendwie ist alles blöd. Wenn ihr euch unwohl in eurem Körper fühlt, dann versucht rechtzeitig etwas daran zu ändern. Euer Ziel sollte nie sein, den „perfekten Body“ zu bekommen. Nehmt euch ein realistisches Ziel. Isst täglich weniger als zuvor. Ihr müsst euch nicht zu Tode hungern. Ihr habt z. B. gerne einen Nachmittagssnack zwischen Mittag und Abendessen? Dann lasst diesen ausfallen. Nach ein paar Tagen habt ihr euch daran gewöhnt und solche „kleinen“ Dinge haben schone eine Auswirkung auf euren Körper. Ich z. B. lasse zwei Snacks weg, die ich gerne mal zwischendurch hatte, und violá, schon habe ich abgenommen.

Was mir aber noch am meisten hilft. CrossFit! Ich habe endlich ein Workout gefunden, das mir Spaß bringt. Ich konnte mich nie dazu aufbringen abends und am Wochenende noch ins Fitnessstudio zu gehen. Seit dem ich CrossFit mache, gehe ich 4 bis 6-mal die Woche. An einigen Tagen trainiere ich 2-mal. Wenn euch das Fitnesstudio also genauso wenig begeistert, dann schaut euch doch nach anderen Dingen um. Irgendeine Sportart, die euch in einer Gruppe Spaß macht oder vielleicht werdet ihr ja genauso süchtig nach CrossFit wie ich. Mein Körper hat sich seit dem ich vor 2 Monaten angefangen schon ziemlich verändert und ich habe ein viel besseres Köpergefühl als vorher. Es lohnt sich!

CrossFit WOD_how to squat

3. Passport still valid?

Jetzt aber schnell zum Reisepass und schauen, wie lange euer Pass noch gültig ist. Innerhalb der EU reicht ja schon euer Personalausweis, aber auch dieser muss natürlich gültig sein. Für einige Länder muss der Ausweiß sogar noch für eine bestimmte Zeit (1 bis 3 Monate) gültig bleiben. Prüft das! Wenn ihr einen neuen Ausweis beantragen müsst, macht euch gefasst, dass es bis zu 6 Wochen dauern kann. Wartet also nicht bis zum letzten Moment. Kümmert euch direkt darum!

4. Visa? Or any vaccination?

Es kann sein, dass ihr für euren Auslandsaufenthalt ein Visum benötigt. Überprüft das rechtzeitig, damit ihr einen beantragen könnt. Dies wird über … abgewickelt. Genauso kann es sein, dass ihr für den Eintritt in ein anderes Land bestimmte Impfungen braucht. Alle Informationen für euer Zielland, findet ihr ganz easy im Internet. Man muss sich halt nur informieren.

5. Take care of your pets

Wer Haustiere hat, weiß wie schwierig es ist, jemanden zu finden, der sie versorgt. Umso früher ihr rumfragt, umso einfacher wird ihr jemanden finden. Also vergesst das kleine Detail nicht! Geht ja mal schneller, als man denkt. haha Und bietet ein kleines Dankeschön an. Jede andere Option würde euch mit Sicherheit mehr Geld kosten.

IMG_7072

6. Are you insured in the country you’ll go?

Eine Sache, die ich so ziemlich immer vergesse (uups). Die Versicherung! Prüft unbedingt mit eurer Krankenkasse, ob ihr in eurem Zielland auch versichert seid und was ihr dabei beachten müsst. Ein kurzer Anruf und schon wisst ihr mehr.

7. Do some shopping

Und nun zur schönsten Vorbereitung. Das Shopping! haha Gönnt euch etwas Neues für den Urlaub. Und bestellt alles rechtzeitig. Es könnte immer etwas schief gehen. Ich hatte mir letztes Jahr bei ZARA ein paar Dinge vor meinem Trip nach Madrid bestellt. Das Ganze hat aber so lange gedauert, dass ich ohne dahin musste. Echt total ärgerlich! Ich gehe mit meinem Freund nach Süd-Frankreich und habe oben auf meiner Liste neue Sandalen und einen Bikini stehen.

IMG_8099

No Comments

Post A Comment