Fashion blogger and their tattoos

Fashion-Blogger-Tattoo-Unterarm-Driven-1

Fashion blogger and their tattoos

DE | Wie ich ja schon angekündigt habe, konnte ich von der Fashion Week in Berlin noch ein anderes Goodie mitnehmen neben Cremes, Nagellacke und Taschen. Ich habe ein neues Tattoo. Wohoo! Hashmag hatte wie auch im letzten Jahr eine Blogger Lounge gehostet. Dieses Mal gab es neben Leckereien und Rollerskaten auch die Möglichkeit sich ein kleines Tattoo stechen zu lassen. Da der Andrang so groß war, wurde jede Stunde ein Name ausgelost und aus irgendeinem glücklichen Zufall wurde ich tatsächlich direkt bei der ersten Auslosung gewählt. Kennt ihr das, wenn man eigentlich nie was gewinnt und das passiert es doch? Wahnsinn! Als die liebe Ania von Overdivity grinsend auf mich zukam, um es mir zu erzählen, dachte ich erst, sie macht ein Witz, weil sie wusste, wie gerne ich es wollte. Wo ich ein Tattoo wollte und was, wusste ich schon länger. Als ich dann aber da saß, wurde ich plötzlich doch nervös. Vermutlich weil ich sonst immer eine Freundin, Mama oder Freund dabei hatte. Als es dann wirklich losging, war aber alles gut. Ich freue mich über das neue Tattoo und dieses Mal tat es auch überhaupt nicht weh. Ich habe mir für das Wort „Driven“ entschieden, weil ich einfach so bin. Manchmal sogar ein bisschen zu ehrgeizig. Danke noch mal an Hashmag und Classic Tattoo für das coole Erlebnis.

Fashion-Blogger-Tattoo-Unterarm-Driven-2

Fashion-Blogger-Tattoo-Unterarm-Driven-4

Fashion-Blogger-Tattoo-Unterarm-Driven-3

Fashion-Blogger-Tattoo-Unterarm-Driven-5

EN | As announced on social media and in my last blog post, I’ve got the opportunity to take another, let’s say long lasting, goodie home from Berlin Fashion Week: a new tattoo. Wohooo! Hashmag hosted the Blogger lounge again. This time you could win a small and simple tatto by an artist of Classic Tattoo Berlin. Since lots of bloggers wanted to win the tattoo, the girls of Hashmag had decided to pick a winner each hour. I actually almost left before the first drawing because I believed I wouldn’t win anyway. But then it happened, they picked my name. Crazy! So it actually can happen to everyone. And how my other tattoo says: „Good things come to those who wait!“. This time I choose the word „Driven“ because that’s just how I am. A little bit too driven in some moments, though. It’s a strength and weakness at the same time. You can use that in your next job interview, by the way. That’s a great answer.

Fashion-Blogger-Tattoo-Unterarm-Driven-6

3 Comments
  • Carrieslifestyle
    Posted at 08:16h, 26 Januar Antworten

    wow i love it

    http://carrieslifestyle.com
    Win your Fav Rosefield Watch!

  • Jenny
    Posted at 13:36h, 28 Januar Antworten

    Richtig schönes Tattoo!!
    Ich überlege auch schon seit geraumer Zeit, ob ich mir auch eines stechen lassen soll.. momentan überwiegt aber noch die Angst vor dem Schmerz haha
    Liebe Grüße
    Jenny von http://jennysviewx.blogspot.co.at

    • Tamina
      Posted at 13:49h, 28 Januar Antworten

      als dieses hier hat fast gar nicht wehgetan 🙂 es hängt einfach immer von der stelle ab und natürlich wie schmerzempfindlich man ist. eine der schlimmsten stellen sind die rippen. das würde ich nicht noch mal machen 😀 😀

Post A Comment