Zahlen regieren die Welt. Erfolgreich als Modeblogger.

Heute morgen saß ich in der Bahn, auf dem Weg zur Arbeit. Da es meine letzten Tage bei FashionUnited sind, bevor ich den Schritt zur Selbständigkeit wage, hat es mich nachdenklich gemacht. Vor vier Jahren habe ich meinen Modeblog gegründet. Ganz schön lange, wenn man sieht, wie viele neue Blogger seit dem dazu gekommen sind. Ich weiß noch, wie ich in der InTouch über Fashion Blogger gelesen hatte und mir dachte, warum kann ich das nicht eigentlich auch probieren. Nach peinlichen Erstversuchen mit einer herkömmlichen DigiCam, nahm mein Blog langsam Form an. Seit vier Jahren versuche ich “fashionjudy” neben Schule, Auslandsaufenthalt, Ausbildung und schließlich Vollzeit Jobs aufzubauen. Es brauch viel Durchhaltevermögen und auch etwas Selbstbewusstsein. Viel zu oft sitze ich noch heute vor Instagram oder anderen Blogs und denke mir, warum versuche ich es eigentlicht. Jeder andere Blogger hat coolere Outfits, sieht hübscher aus und ist in meinen Augen einfach so toll und hat einfach mal 20k bis 50k mehr als ich. Zum Glück habe ich meinen Freund, der mich immer unterstützt und mir vor Augen führt, dass mein Blog eigentlich auch toll ist, aber einfach anders. Es ist nur einfach der Druck, der uns manchmal zum Zweifeln bringt. Der Druck hohe Zahlen zu liefern.

Vier Jahre später habe ich endlich Zahlen, die mir plötzlich eine Einladung zur Marc Cain Fashion Show während der MBFW in Berlin verschaffen. Zahlen, die mir fast einen Monatsgehalt bieten können. Denn egal, wie toll dein Blog vielleicht von Anfang an ist, am Ende zählt, wie viel Traffic und Follower du bieten kannst. Es gibt natürlich Agenturen oder Brands, die an dich glauben und dich daher auch ohne hohen Traffic unterstützen, aber wenn dann nach einer Weile doch kein großer Sprung kommt, bist du auch bei denen weg vom Fenster. Es macht natürlich Sinn. Am Ende muss jeder in der Modebranche überleben. Nicht nur wir Modeblogger!

Also, wenn du viele Zweifel hast, dann trotzdem nicht aufgeben. Vergleiche dich nicht zu sehr mit anderen, aber investiere in ein hübsches Blogdesign, kaufe/miete eine professionelle Blog-URL (ohne blogspot etc. in der URL), mach Budget frei für SEO/Marketing und bleib in Kontakt mit anderen Bloggern, gehe zu Events und werde gesehen. Egal wie toll dein Style sein mag, das heißt nicht automatisch, dass du es schaffen wirst. Sei smart und geschäftstüchtig (wie in jedem Job), um in dieser Welt, die von Zahlen regiert wird, durchzuhalten. Aber vergesse nie dich selbst und bleibe dir treu und sei natürlich. Am Ende sind wir doch Modeblogger geworden, um Spaß zu haben und mit tollen Leuten zusammenzuarbeiten.IMG_5040

Tamina

Einmal Hamburger, immer Hamburger :-) Auch wenn ich immer mal wieder für eine Weile im Ausland verschwinde, führt mein Herz mich doch immer wieder zurück in meine deutsche HafenCity. Von hier aus blogge ich über Mode, das Leben und CrossFit.

4 Comments

  • Reply July 1, 2015

    Ivi

    Ich finde es super, dass du vier Jahr durchgehalten hast und nun davon leben kannst. Das ist doch toll! Ich finde Zahlen sollten einem nicht den Spaß am Bloggen verderben und man kann es auch als Hobby betreiben, einfach weil man Lust darauf hat. LG

    http://www.naomella.com

  • Reply July 1, 2015

    Jenny

    Leider ist es auch in der Bloggerwelt so – Zahlen regieren die Welt. Aber nicht aufgeben ist das Motto und immer tollen Content liefern, dann klappts auch mit den Zahlen (hoffe ich ;-))
    Liebe Grüße
    Jenny

  • I’m in love with your smart-casual look and, of course, I’d like to congratulate you with your new job as a full-time blogger! It’s amazing!

    Cheers, Eliza | http://www.fashion-confession.com

  • Reply July 2, 2015

    Jennie

    Erst einmal muss ich sagen, dass mir dein Outfit sehr gut gefällt und ich dich wirklich hübsch finde!
    Seit ein paar Monaten blogge ich richtig organisiert und merke, dass mehr Leute sich für meinen Blog interessieren. Ich hoffe, dass das noch ein bisschen steigt 😀
    Ich finde dein Blog hat seinen Traffic verdient! Ich schaue sehr gerne bei dir vorbei!
    Liebe Grüße
    Jennie

Leave a Reply