Women and CrossFit and Denim pants – a threesome that works!

Fashion-and-CrossFit_Fashion-Fitness-blogger-1

EN | As previously mentioned, there are still way to many women that are afraid of not fitting their clothes anymore once they would start with CrossFit or weightlifting in general. The reasons are often the same: they heard another crossfitter complaining that they wouldn’t fit into their pants anymore or they saw someone on TV that actually does CrossFit or weightlifting on an international level. However, those aren’t good reasons to stay away from these sports since the change of your body depends on your genes, on your nutrition and how often you train per week/day. So this article is dedicated to those women that avoid hard workouts because they are afraid to become too bulky.

I’m one of those girls that has got a little bit too much testosterone and gain muscles faster than an average woman, so I’m a good example to prove that you don’t have to worry about not fitting your pants anymore. Luckily, I’m not only a CrossFit blogger but also a fashion blogger, so I’ve got lots of outfit pictures and thus evidence. In April 2015, I started my CrossFit journey at UnScared CrossFit in Utrecht. Since then I’ve gained a broader upper-back, more butt (yes!) and bigger upper-legs. I must admit that quite some things with zero stretch in my closet really don’t fit me anymore but I don’t mind that so much. Most stuff still fits me and I love shopping anyway. With this I also need to add that I train about 5 to 7 times a week but haven’t been eating clean enough. By now I’ve fixed my diet and can tell that my arms etc start to look leaner instead of bigger. So soon I might be closer to size S instead of M again. The point is that you can still wear blouses made of polyester, still wear denim pants and playsuits and jumpsuits and overknee boots and trendy cloth pants and and and, even if you become quite buff at some point. But ladies, let me tell you. It’s nothing that happens over night or even within a couple of months. You need to work hard for it. You can decide where to go and what you want of CrossFit/weightlifting. You steer your body change by the amount of training sessions and diet (!!).

At the gym I train are lots of different kind of girls – really skinny girls that are trying to get bigger and buffer but it wouldn’t even work, girls that are overweight trying to loose weight, girls that just want to look a little fitter and girls that easily gain muscles, eat lots of protein and so actually look buff within a year.

The pictures below chronologically show me in clothes that you heard shouldn’t fit me anymore due to my muscled legs and broad shoulders.

 

DE | Wie ich schon öfter erwähnt hatte und, da bin ich mir sicher, euch auch bekannt ist, haben einige Frauen und Mädchen Angst nicht mehr in ihre Kleidung zu passen, sobald sie anfangen zu trainieren. Das liegt daran, dass sie hier und da vielleicht mal ein Kommentar gehört haben wie: “Ich passe nicht mehr in meine Kleidung rein!”. Das ist aber kein Grund direkt wegzulaufen und CrossFit oder Weightlifting direkt aufzugeben. Zum einen liegt es an deinen Genen als auch an deiner (eiweisreichen) Ernährung, wie schnell und in welchen Maßen du Muskeln aufbaust. Dieser Post ist also für all die Frauen, die Angst haben durch’s Gewichteheben zu muskulös zu werden.

Ich bin eine von denen, die ein bisschen zu viel Testosteron abbekommen hat und daher schneller Muskelmasse anbaut als manch andere Frauen. Deshalb bin ich für dieses Thema auch ein guter Beweis. Glücklicherweise bin ich nicht nur CrossFit-Blogger, sondern auch schon seit Jahren Modebloggerin. Das heißt Outfitfotos en masse. Im April 2015 habe ich mit CrossFit angefangen und seit dem ein breiteres Kreuz, mehr Hintern (yes!) und mehr Oberschenkel bekommen. Ich muss zugeben, dass mir einige Sachen wirklich nicht mehr passen, da ich von S zu M gewachsen bin und in denen dann zero Stretch ist. Es passt schon noch, zwickt aber ein bisschen. Das betrifft aber nicht mal die Hälfte meines Kleiderschrankes. Zum Glück kaufe ich ja eh jedes Jahr mit Freude neue Sachen. Und hierzu muss ich auch noch hinzufügen, dass ich ca. 5- bis 6-mal die Woche trainiere, aber meine Ernährung erst vor Kurzem umgestellt habe (weniger Kalorien, mehr Eiweis, mehr Gemüse). Der Punkt ist aber, dass ihr noch alles tragen könnt, selbst wenn ihr ein paar Muskeln zulegt. Und glaubt mir, das ist viel schwieriger für Frauen, als ihr denkt. Die Mädels, die ihr seht, trainieren regelmäßig, sehr hart und essen tonnenweise Eiweis und achten auf ihre Kalorienzufuhr und mehr. Um es zu beweisen, habe ich euch ein paar Looks rausgesucht, die ich in den letzten Monaten getragen habe. Von Playsuits zu Blusen aus Polyester bis hin zur Skinny-Jeans mit wenig bis keinem Stretch – ich kann noch alles tragen, ohne mich unwohl oder eingeengt zu fühlen. Ich trage am liebsten Jeanshosen mit Stretch, das war schon immer so. Die Jeans auf dem letzten Bild ist aber ziemlich “steif” und sie passt trotzdem sehr gut. Die ist von Only.

Als kleine Ergänzung zu den Bildern: ich habe es chronologisch gelassen. Oben ist das neueste Outfit, unten das älteste.

Ich hoffe, dass ich ein paar Frauen, die Angst vor diesem “Problem” hatten, ermutigen kann, doch mit CrossFit/Weighlifting zu beginnen. Es ist auf jeden Fall die beste Art, um viel Fett zu verbrennen. Ihr müsst euch nur gleichzeitig um eure Ernährung informieren.

Playsuits_subtitleSilvester-outfit-playsuit-fake-fur-jacket-schnür-sandalen-pailletten-clutch_1

Blouses-Blusen_subtitleSeventies-Style-Bunte-Socken-Rollkragen-Outfit-Idee_Modeblogger_3

Leather-Leder_subtitleMarsala-Poncho-Lederkleid-Overknee-Stiefel-Statementkette_Modeblogger Outfit_2

trendy-leggings_subtitleSchleifen-Oversize-Blusen-Parka-Western-inspired-shoes_Outfitpost_Fashion blogger_3

Non-stretch-pants-stoffhosen-ohne-Stretch_subtitleSafari Look_5

Boyfriend-Style_subtitleMBFW Berlin July 2015 Outfit Day 3_4

Denim-pants-Jeans_subtitleOutfit Fashion blogger Amsterdam 1

Tamina

Einmal Hamburger, immer Hamburger :-) Auch wenn ich immer mal wieder für eine Weile im Ausland verschwinde, führt mein Herz mich doch immer wieder zurück in meine deutsche HafenCity. Von hier aus blogge ich über Mode, das Leben und CrossFit.

2 Comments

Leave a Reply